G20 Gipfel : Konfrontation von USA und China sicher

Der Ton unter den führenden Wirtschaftsnationen nimmt ungewöhnlich stark an schärfe zu. Fast nach dem Motto rette sich wer kann und nach mir die Sintflut, scheint aktuell in den Führungsriegen gearbeitet zu werden. Selbst der angelsächsische Büttel Deutschland greift immer tiefer in die rhetorik Kiste und lässt keine Gelegenheit aus, um Barak Obama in seine Schranken zu weisen.
Mit großen Erwartungen dürfte Obama auf den G20 Gipfel in Seoul geblickt haben, steckt sein Land doch in den tiefsten Schwierigkeiten und erhebt den Anspruch auf die Führungsnation der Welt. Diese Hoffnungen wurden jedoch im Keim erstickt durch die beiden größten Exportnationen der Welt, Deutschland und China.

Mit ungewöhnlich deutlichen Worten gab Barak Obama an, dass die USA ohne Mitwirkung der Exportnationen den Weg aus der Krise nicht finden können. Er gab zu, dass die USA Ihren Konsum auf Pump einschränken müssten, allerdings müssen auch die Exportnationen Ihren Teil zur Lösung dieser Probleme beitragen.

Angela Merkel erteilte dieser Aussage direkt eine Absage wie beispielsweise in der Welt geschrieben steht:

Merkel machte klar, dass die Ungleichgewichte in den Handelsbeziehungen auch etwas mit der Wettbewerbsfähigkeit von Produkten auf dem Weltmarkt zu tun hätten. „Quantifizierte Ziele wird Deutschland jedenfalls nicht mittragen“, sagte sie und lehnte erneut Zielkorridore oder andere messbare Vorgaben für Handelsströme ab. [1]

Liest man einige Zeilen aus Reuters, dann steht in Seoul doch ein ordentlicher Krach an und mit wirklich verwertbaren Ergebnissen rechnet niemand so wirklich.

Die der breiten Öffentlichkeit unbekannte chinesische Ratingagentur Dagong Global Credit Rating hegt Zweifel an der Bereitschaft der USA, ihre Schulden zurückzuzahlen. Sie stufte die Kreditwürdigkeit der USA von der Note AA auf A-plus herab. Begründet wurde der Schritt mit der gesunkenen “Fähigkeit zur Schuldenrückzahlung und der drastisch gesunkenen Bereitschaft der Regierung zur Schuldenrückzahlung”. Die Bewertung könne deshalb weiter heruntergestuft werden. Die drei großen internationalen Ratingagenturen Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch beurteilen die Kreditwürdigkeit der USA dagegen jeweils mit der Bestnote.[2]

Wer hier ehrlich ist, wird zugeben müssen, dass selbst die Note A+ noch sehr hoch bewertet ist und von internationalen Ratingagenturen würde ich nicht sprechen, wenn es um Standart & Poor´s , Moody´s oder Fitch geht. Diese sind klar angelsächsischen Ursprungs und unabhängigkeit würde mir in diesem Zusammenhang nicht einmal im Traum einfallen.

Die Zeit wo die Rechnung ohne die Chinesen gemacht wurde, ist endgültig vorbei und das machen diese auch sehr deutlich. Obama wird massive Zugeständnisse machen müssen um nicht mit dem Kopf unter dem Arm in die USA zurück zu kehren. Ich denke nicht, dass die Öffentlichkeit über diese Ergebnisse informiert werden wird, denn dann wäre offensichtlich, dass die USA wirtschaftspolitisch nichts mehr zu sagen haben. Frei nach dem Motto “die USA dürfen die Kapitänsmütze auflassen, aber ein Chinese steuert das Boot.

[1] http://www.welt.de/politik/specials/g-20-gipfel/article10859147/Obama-und-Merkel-gehen-auf-Konfrontationskurs.html
[2] http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE6A908X20101110

Quelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s